„tourismA 2017.“: Lošinj und Apoxyomenos begeisterten in Florenz zahlreiche Besucher

   
   

Der Tourismusverband der Stadt Mali Lošinj und das Apoxyomenos-Museum wurden letztes Wochenende in Florenz auf der internationalen archäologischen Ausstellung und Messe “tourismA 2017.- Salone Internazionale dell’Archeologia“ vorgestellt.

Die zum dritten Mal abgehaltene „tourismA“ ist das größte Event in der Archäologie und im Tourismus, das sich der Kommunikation und der Wertschätzung von Kulturgütern verschreibt. Es wurde vom 17. bis zum 19. Februar im Palazzo dei Congresi in Florenz abgehalten. Florenz gehört zu den wichtigsten europäischen Städten, die mit ihrem eigenen Kulturerbe stark verbunden sind.

An den drei Tagen wurden mit großer Presseresonanz rund 30 Konferenzen in fünf verschiedenen Kongresssälen abgehalten. Neben Lošinj gab es mehrere hundert Teilnehmer aus Ägypten, Zypern, Jordan, der Türkei und Griechenland, in der Organisation der Zeitschrift Archeologia Viva.

Miljenko Domijan, der Hauptkonservator für unbewegliche Kulturgüter des Kultusministeriums der Republik Kroatien, betonte im Rahmen seiner Präsentation die Bedeutung der Statue und ihrer Entdeckung innerhalb der Lošinjer Inselgruppe sowie der Eröffnung des Apoxyomenos-Museums in der Stadt Mali Lošinj. Zrinka Badurina, die Vertreterin des Tourismusverbandes der Stadt Mali Lošinj, unterstrich in ihrer Rede die Besonderheiten Lošinjs als ganzjähriges Reiseziel der Vitalität, der Gesundheit und der Kultur. Dabei hob sie das Projekt „Apoxyomenos auf der Insel der Vitalität“ besonders hervor, das im Oktober 2016 im Rahmen der Kroatischen Tourismustage den Jahresinnovations-Preis erhalten hatte. Das Projekt verbindet auf interaktive Weise die Bereiche Gastronomie, Wellness, Gesundheit, Delikatessen, Souvenirs sowie die antiken Routen für Besucher, indem es im modernen Leben viele, in der Antike hoch geschätzten Werte anwendet.

Im zentralen Teil des Ausstellungsraumes im Palazzo dei Congresi zog die wahrheitstreue Kopie der Apoxyomenos-Statue drei Tage lang große Aufmerksamkeit auf sich und begeisterte die Besucher. Mitarbeiter des Tourismusverbandes der Stadt Mali Lošinj und des Apoxyomenos-Museums stellten am gemeinsamen Ausstellungsort das Reiseziel Mali Lošinj sowie das Apoxyomenos-Museum vor und beantworteten zahlreiche Fragen der interessierten Besucher.

Ilija Želalić, der Stellvertreter des Botschafters, Tamara Perišić, die Beraterin der kroatischen Botschaft in Rom, Alessandra Fusi, die Ehrenkonsulin der Republik Kroatien und Branko Curić, der Direktor der Vertretung des kroatischen Tourismusverbandes in Italien unterstützten die diesjährige „tourismA“ durch ihre Anwesenheit.

Piero Angela, der italienische Fernsehmoderator, Journalist und Autor zahlreicher Dokumentarfilme erhielt den Wissenschafts-Preis “R. Francovich”. Bei der Preisverleihung, zu deren Organisation Piera Prunetia, der Direktor der Zeitschrift Archeologia Viva, einen besonders großen Beitrag geleistet hat, waren auch Spitzenvertreter der italienischen Politik anwesend.

Tausende von Besuchern bekundeten großes Interesse an Lošinj und am Botschafter der Insel der Vitalität Apoxyomenos.

Fotogalerie

Bewerte und Kommentiere

Kommentar einfuegen :
Wir möchten anmerken, dass die Kommentare auf dieser Homepage moderiert wurden, was heißt, dass diese erst nach einer Überprüfung zum Zwecke der Verhinderung von Spams veröffentlicht werden.
Namen eintragen :
Bewartung:
Kommentieren
Prijava gostiju
Finde uns:
Instagram Pinterest RSS Facebook YouTube Google Earth Smartphone Application
Kontakt
Tourismusverband der Stadt Mali Lošinj
Priko 42, HR – 51550 MALI LOŠINJ, Kroatien
Tel: +385 51 231 884, Tel: +385 51 231 547, Fax: +385 51 233 373
E-mail: losinj@visitlosinj.hr